Korrektur der Ober- und Unterlider (Blepharoplastik)

Die Korrektur der Ober- und Unterlider gehört zu den am meisten durchgeführten Operationen in meiner Praxis.

Die Lidplastik ist so beliebt, weil mit relativ geringem Aufwand und seltenen Komplikationen eine große Wirkung erzielt wird. Die Lidstraffung führt in der Regel zu einem frischeren, verjüngten Aussehen, besonders dann, wenn ein Überschuß lockerer Haut oder Fettgewebsansammlungen beseitigt wird. Die Muskelstraffung kann diesen Effekt unterstützen.

Tiefe Krähenfüße werden deutlich reduziert, Einschränkungen des Gesichtfeldes durch überhängende Lidhaut, Schweregefühl und "verquollene Augen" werden beseitigt. Der müde, traurige Blick verschwindet, innerhalb kürzester Zeit zeigt ihr Gesicht eine durch die Augenlidkorrektur bedeutend positivere Ausstrahlung.

Oberlidplastik

An den Oberlidern entwickelt sich mit den Jahren eine Erschlaffung des Muskels, der Hautüberschuß, besonders bei Schlupflidern, verstärkt sich, durch Elastizitätsverlust kommt es zur Vorwölbung von Fettgewebe.

Wie wird der Eingriff durchgeführt?

Die Oberlidplastik erfolgt ambulant in örtlicher Betäubung. Vor der Operation wird eine individuelle, exakte Anzeichnung auf der Lidhaut vorgenommen, die den Hautüberschuß markiert. Überschüssige Haut und Muskelanteile, sowie sich vorwölbendes überschüssiges Fettgewebe werden entfernt. Die Narbe verläuft in der Oberlidumschlagsfalte und leicht schräg nach außen.

Unterlidplastik

Am Unterlid kommt es zu einer Verminderung der Muskelspannung und einem Elastizitätsverlust der Haut. Es entstehen sog. Tränensäcke. Dieser Effekt wird durch die zusätzliche Vorwölbung des Fettgewebes noch verstärkt.

Wie wird der Eingriff durchgeführt?

Die Unterlidplastik wird ambulant und in örtlicher Betäubung durchgeführt. Sie ist etwas aufwendiger als die Oberlidplastik, da neben der Entfernung des Hautüberschuß der Muskel gestrafft und neu fixiert wird. Auch wird das Fettgewebe nicht nur entfernt, sondern auch neu verteilt. Durch eine spezielle Technik kann zusätzlich eine Straffung des Mittelgesichtes erreicht werden. Die Narbe verläuft unterhalb des Wimpernrandes und leicht schräg nach außen.

Weitere Informationen zur Ober- und Unterlidplastik

Beide Operationen können auch gleichzeitig durchgeführt werden. Wegen der längeren Operationszeit empfehle ich dann eine Operation in Dämmerschlaf- oder Allgemeinnarkose.

Blutergüsse und Schwellungen in der ersten Woche sind normal, aber sehr individuell ausgeprägt. In der zweiten Woche nach der Oberlidkorrektur sind Sie in der Regel wieder "gesellschaftsfähig". Nach einer Unterlidplastik oder kombinierten Ober- und Unterlidplastik dauert Ihre "Auszeit" etwas länger.

Die Narben können in den ersten Wochen noch etwas gerötet sein. Eine spezielle Narbenbehandlung beschleunigt sehr positiv die Narbenheilung. Auch eine vorübergehende, individuell ausgeprägte, kaum sichtbare Schwellung in den ersten Wochen ist normal.

Wichtig für mich ist, dass Sie nach der Lidoperation nicht nur die volle Funktionalität der Augen, sondern auch ein sehr nartüliches Aussehen behalten, und Ihr Gesicht innerhalb kürzester Zeit durch die Augenlidkorrektur eine bedeutend positivere Ausstrahlung bekommt.

Gibt es Alternativen zur operativen Korrektur der Ober- und Unterlider?

Wenn der Hautüberschuß am Oberlid noch nicht so stark ausgeprägt ist und Sie unter keinem Schweregefühl oder keiner Gesichts- feldeinschränkung leiden, kann eine Behandlung mit Botulinumtoxin A das Auge vorübergehend "öffnen". Vor allem Krähenfüße können erfolgreich damit beseitigt werden.

Können Sie sich noch nicht für eine Unterlidplastik entscheiden, weil die Tränensäcke nur leicht, der Elastizitätsverlust der Haut nur mäßig ist, kann eine Behandlung mit Radiowellen (RF - ReFacing-Methode) zu einer deutlichen Verbesserung führen. 

Entscheidung zur Operation

Wenn Sie sich für diese Operation interessieren, bedenken Sie, dass diese Ausführungen sehr allgemein gehalten sind und nur als erste Information dienen. In einem ausführlichen Beratungsgespräch kläre ich Sie ganz individuell über die Möglichkeiten und die Durchführung des Eingriffes auf. Ich bespreche mit Ihnen alle typischen Risiken und Folgen der Operation, wie auch mögliche Alternativen.